Zertifikat EMDR TherapeutIn (EMDR Practitioner)

Voraussetzungen zur Erlangung des Titels EMDR TherapeutIn (EMDR Practitioner)

  • Ein Nachweis der Befähigung zur Ausübung der Psychotherapie gemäss den geltenden gesetzlichen Regelungen.
  • Mindestens zwei Ausbildungsstufen bei anerkannten Ausbildungsinstituten sollen absolviert sein (Level l und ll). Die Ausbildung umfasst 18 Zeitstunden Theorie und 13 Zeitstunden Praxis. Die Ausbildungsstufen sollen in einem zeitlichen Abstand von mindestens 3 Monaten liegen.
  • Mindestens zwei Jahre psychotherapeutische Tätigkeit.
  • Mindestens 50 Stunden (à 60 Min.) EMDR Sitzungen mit wenigstens 25 KlientInnen (Selbstdeklaration).
  • Mindestens 30 Stunden (à 60 Min.) Supervision bei einem/r von EMDR Europe anerkannten/r Supervisor/in.
  • Es sind zwei Referenzen erforderlich, eine von einem/r durch EMDR Europe anerkannten Supervisor/in und die zweite von einer Person, die die berufliche Praxis und das Ansehen der Antragstellenden beurteilen kann. 
  • EMDR-Supervisoren/innen, die die Antragstellenden überprüfen, müssen die EMDR-Arbeit der Antragstellenden unmittelbar miterlebt haben, entweder durch Einsatz von Video/DVD oder in vivo.
  • Antragstellende müssen Mitglied des nationalen Fachverbandes sein.
  • Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Formblatt des Kompetenzrahmens (wird von/m Supervisor/in ausgefüllt).
  • Das Zertifikat gilt für fünf Jahre und kann danach erneuert werden (Kriterien für die Reakkreditierung).

Bei der Beantragung der Doppelzertifizierungen (Erwachsene und Kinder und Jugendliche) müssen von den erforderlichen 25 Fällen mindestens 8 Fälle mit Klienten ab 16 Jahre und mindestens 8 Fälle mit Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahre durchgeführt sein.

Die Antragsgebühr für das Zertifikat beträgt CHF 90.--. Die Gebühr für die Erneuerung nach fünf Jahren beträgt CHF 50.-.

Das Anmeldeformular für das Zertifikat steht Ihnen zum Download zur Verfügung (Download PDF/95KB)
EMDR-Therapeuten Kompetenzrahmen (Download PDF/250KB)

gültig ab 01.01.2015